ORTSVEREIN
PRESSE & INFORMATIONEN
MITMACHEN
FRAKTION
© 2019 SPD-Echzell
Pressemitteilungen
Jahreshauptversammlung 2018 der SPD Echzell
Am 16. Februar fand die diesjährige Hauptversammlung der SPD Echzell statt. Zu Gast waren Landratskandidatin Stephanie Becker Bösch (Wahl 04.03.2018) und Natalie Pawlik, Abgeordnete des Wetterauer Kreistages. Neben vielen Ehrungen wurde unter anderem durch Natalie Pawlik dem jüngsten Mitglied der SPD-Echzell - Sascha Stoll - das Parteibuch überreicht.
OS | 18. Februar 2018
Pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete Gerold Reuhl die Jahreshauptversammlung der SPD Echzell im Bürgerhaus Bingenheim. Er begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und die Gäste Landratskandidatin Stephanie Becker- Bösch (Wahl am 04.03.2018), Natalie Pawlik, Abgeordnete des Wetterauer Kreistages, Bürgermeister Wilfried Mogk und erster Bürger der Gemeinde Holger Scharf. Des Weiteren die Ehrenbürger Gerhard Lindenthal (Ehrengemeindevertreter-Vorsitzender), Kurt Repp (Ehrenbeigeordneter und Träger des Bundesverdienstkreuzes und Herbert Adam (Ehrenbeigeordneter). Stephanie Becker-Bösch machte in ihrer Begrüßung deutlich, warum sie die richtige Kandidatin für die bevorstehende Landratswahl ist. Natalie Pawlik bedankte sich in der Begrüßungsrede für die professionelle Wahlkampfunterstützung, die sie durch die SPD Echzell letztes Jahr erfahren durfte. Auch Bürgermeister Wilfried Mogk ließ es sich in seiner Begrüßungsrede nicht nehmen, um die gute, strukturierte und professionelle Zusammenarbeit mit der SPD-Fraktion zu loben. Durch die konstruktive und sehr aktive SPD-Fraktion würde in Echzell endlich wieder, nach den vergangenen Legislaturperioden politischen Stillstands, etwas bewegt. Der politische Rückblick des Parteivorsitzenden Gerold Reuhl ließ deutlich erkennen, was damit gemeint war. Die Fraktion arbeitet nach wie vor mit Hochdruck an den gestellten Themen und Aufgaben. “Wir haben Vieles bereits aufgearbeitet und auf den Weg gebracht. Und dennoch gibt es noch jede Menge Themen und Projekte, die angepackt werden müssen”. Die SPD-Echzell kann sich über eine stabile Mitgliederzahl erfreuen. Insbesondere konnten Oliver Stoll, Frank Ester, Natalie Stoll und Sascha Stoll seit der letzten JHV als neue Mitglieder begrüßt werden. So konnte der Unterbezirk Wetterau seit Jahresbeginn 2018 über 90 neue Mitglieder verzeichnen. Dies macht deutlich, wie wichtig die SPD in dieser schweren politischen Zeit geworden ist, und durchaus auf kommunaler Ebene trotz des dramatisch schlechten Ergebnisses auf Bundesebene als bürgernahe demokratische Partei wahrgenommen und geschätzt wird. Kassierer Hans-Hermann Stete konnte von einem soliden Kassenbestand berichten. Dies bestätigten die Revisoren Kurt Repp und Heinz Weber und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte. Die beiden Fraktionsvorsitzenden Hans Hermann Stete und Sebastian Möller berichteten über die wichtigsten politischen Entscheidungen. Eines der wichtigsten Projekte sei sicherlich der Neubau des Feuerwehrhauses in Bingenheim. Nach dem Bericht des Vorsitzenden des Ortsbezirks Bingenheim Florian Paulssen folgten die Neuwahlen des Vorstandes. Unter der Leitung von Wilfried Mogk, Heinz Weber und Werner Möller wurden sämtliche Vorstandspositionen einstimmig wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender Gerold Reuhl, 2. Vorsitzender Sebastian Möller, Hauptkassierer Hans Hermann Stete, Stellvertretender Hauptkassierer Nobert Stanzel, Schriftführerin Kornelia Schumacher, Stellvertretende Schriftführerin Simone Geist, Beisitzer Hans Hahn, Tom Wettig, Oliver Stoll. Gerold Reuhl bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Holger Scharf und Klaus Scheuermann für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit und hieß den neuen Vorstand Willkommen. Ehrungen: Für die langjährige Mitgliedschaft wurden Jakob Prohaska (25 Jahre), Kornelia Schumacher (40 Jahre), Jens Trinczeck (40 Jahre), Heike Guvernator (40 Jahre) und Helmut Magel (50 Jahre) geehrt. Die SPD Echzell bedankt sich ausdrücklich für die Treue zur SPD und ihre Unterstützung für die Partei. Als jüngstes Mitglied bekam Sascha Stoll sein Parteibuch von Natalie Pawlik überreicht und wurde als neues Mitglied begrüßt. Mit einem Ausblick auf die bevorstehenden Termine des Ortsvereins wurde der offizielle Teil der Versammlung beendet. Abschließend bleibt noch zu sagen (Zitat Gerold Reuhl): In einer Zeit, in der es die demokratischen Parteien schwer haben, ist es umso wichtiger für die Ziele, die wir uns gesetzt haben, zu kämpfen. Die Unzufriedenheit der Menschen in unserem Land darf nicht weiter ansteigen. Wir müssen eine Politik machen, die sich wieder an den Menschen und ihren Problemen und Sorgen orientiert. Das fängt immer an der Basis an, und d.h., dass wir vor Ort als Erste davon erfahren, was die Menschen bewegt. Deswegen braucht unsere Gesellschaft Menschen in der politischen Verantwortung, die fleißig, pflichtbewusst, verantwortungsvoll und mit einer sehr sozialen Einstellung ihre Aufgaben erledigen Diese Menschen findet man bei uns, in der SPD .
os/001/2018
ü
geehrte Mitglieder mit Bürgermeister Wilfried Mogk, Natalie Pawlik, Stephanie Becker-Bösch, 1. und 2. Vorsitzender
Neuer Vorstand mit Natalie Pawlik, Stephanie Becker-Bösch