ORTSVEREIN
PRESSE & INFORMATIONEN
MITMACHEN
FRAKTION
© 2019 SPD-Echzell
Was Echzell bewegt
Kein Windpark im Echzeller Wald
Die SPD-Echzell entschied sich gegen ein einzelnes Windrad im Echzeller Wald. Aber das ist doch für die Umwelt. Warum also dagegen und nicht dafür. Erfahren Sie hier mehr über unsere guten Gründe für ein Veto.
OS | 12. Januar 2018
Kein Windpark im Echzeller Wald
Die SPD-Echzell entschied sich in der Gemeindevertretersitzung eindeutig gegen ein einzelnes Windrad im Echzeller Wald. Und das aus gutem Grund. Denn dieses eine Windrad wäre wichtig um einen augenscheinlichen lohnenswerten Windpark von 4-5 Windrädern im Verbund mit dem benachbarten Wald in Ranstadt zu errichten. Was heißt das? Es würde Beton versiegelte Bodenflächen von 5ha pro Winrad bedeuten, 170-240m hohe Windräder ragen aus dafür gerodete Waldlächen und damit vernichteter Wohnraum heimischer teils gelistete bedrohte Tierarten. Und das alles um eine 2% Vorgabe der Bundesregierung zu erfüllen. Hier für werden Index-Werte für die Windhöfigkeit schöngerechnet, um für den Bau grünes Licht zu bekommen. Es werden mit tollen Einnahmequellen gelockt. Doch diese bezahlt man teuer zurück, wenn es um den Rückbau der Anlagen geht. Aus Umweltsicht ist eine saubere rückstandslose Entsorgung der WKA nicht gegeben und auch langfristig nicht in Sicht Wie man kürzlich lesen konnte sind ca. 60% der errichteten Windkraftanlagen überhaupt nicht angeschlossen. Hier werden Steuergelder in Milliarden Höhe sinnlos in den Windgeschlagen. Gelder die man sinnvoller in der Bildungspolitik verwenden könnte. Es ist uns schleierhaft wie hier die kommunale Fraktion Bündnis 90/Die Grünen keine Meinung zu haben können - angeblich mangels fehlender Informationen - ist es doch ein Kernthema der Partei. Wir sagen hier nicht mit uns! Daher haben wir uns gegen die Errichtung eines WKA’s entschieden. Rede Oliver Stoll in der Gemeindevertretersitzung hier weiterlesen Rede Simone Geist in der Gemeindevertretersitzung hier weiterlesen
ü